Ökologisch und ökonomisch optimierte Immobilien? We know how.

CO₂mpass, die Web-Applikation für digital unterstützte Sanierungsstrategien und die Realisierung von CO₂-Absenkpfaden in Immobilienportfolios.

Demo anfragen

Neu!

Der CO2mpass mit AMAS-Kennzahlen und REIDA-Report

Mit dem CO₂mpass zu klimaneutralen Gebäuden und Portfolios

Das digitale Werkzeug für Immobilien-Eigentümer

Energetische Gebäudesanierungen sind komplex und haben langfristige Auswirkungen auf Wirtschaftlichkeit und Umwelt. Umso wichtiger ist es, dass Sie mit dem CO₂mpass ein Instrument zur Verfügung haben, das Sie bei der Entwicklung Ihrer Sanierungsstrategie und der Umsetzung des CO2-Absenkpfads digital unterstützt. 
Der CO₂mpass hilft Ihnen, einen wertvollen Beitrag zur Dekarbonisierung des Schweizer Gebäudeparks zu leisten.

Neben der Web-Applikation erhalten Sie von uns auf Wunsch massgeschneiderte Dienstleistungen für die Umsetzung Ihrer Sanierungsstrategie.

Das macht den CO₂mpass zur führenden CO₂-App

Automatisierte Strategieentwicklung dank intelligenten Algorithmen

Cockpit für die relevanten Kennwerte

Schneller Einstieg mit wenig Eigentümerdaten

Nachhaltigkeitsreporting in Echtzeit inkl. AMAS-Kennzahlen & REIDA-Report

Erfolgskontrolle durch Vergleich von Ist-Plan mit Prognose

Testen Sie den CO₂mpass doch einfach!

Planungsprozesse vereinfachen

Durch den CO₂mpass gestalten sich Arbeitsprozesse transparenter und effizienter, und die Planungssicherheit wird erhöht. Die energierelevanten Daten jeder Liegenschaft werden kontinuierlich präziser, denn sie werden zuerst validiert und danach laufend aktualisiert.
Mit der intuitiv bedienbaren grafischen Benutzeroberfläche können Sie einfach und schnell Wirksamkeit, Dringlichkeit und Kosteneffizienz verschiedener Sanierungsstrategien vergleichen. So identifizieren Sie die «low-hanging-fruit» in Ihrem Immobilien-Portfolio und planen alle anstehenden Gebäudesanierungen der nächsten Jahrzehnte nachhaltig und wirtschaftlich.

Fundierte Investitionsentscheide treffen

Sie können nach erfolgter Datenintegration sofort mit der Entwicklung verschiedener Sanierungsstrategien beginnen. Schnell wird klar, bei welchen Immobilien Sie die grösste Wirkung erzielen und wann der beste Zeitpunkt für eine Sanierung ist. Und selbst, wenn die Ihnen vorliegenden Liegenschaftsdaten unvollständig sein sollten, können Sie mit dem CO₂mpass Szenarien und Prognosen erstellen. Dabei wird für jeden Standort das Solarpotenzial abgeklärt und aufgezeigt, welche Heizungssysteme möglich und am wirtschaftlichsten sind. Sie erhalten konkrete Massnahmenpläne, bei denen Sanierungszyklen und lokale Gegebenheiten einfliessen.

Alles unter Kontrolle

Neben dem CO2-Ausstoss behalten Sie stets die Wirtschaftlichkeit im Blick, denn der CO₂mpass ist auch ein Controlling-Tool. Alle Resultate und Grafiken lassen sich zur Verwendung in internen und externen Berichten exportieren. Sie können jederzeit überprüfen, ob sich Ihr Portfolio in Bezug auf Energieverbrauch und CO2-Ausstoss tatsächlich auf dem vorgegebenen Absenkpfad befindet, und abschätzen, welchen Einfluss allfällige Korrekturmassnahmen hätten. Sie sehen, welche Wirkung bereits umgesetzte Massnahmen erzielen und welcher Investitionsbedarf in den nächsten Jahren auf Sie zukommt.

Kunden, die den CO₂mpass erfolgreich einsetzen.

Ihr Mehrwert mit dem CO₂mpass

AMAS-Kennzahlen & REIDA-Report

Im CO2mpass ist die REIDA-Methodik implementiert. Auf Knopfdruck können sowohl die AMAS umweltrelevanten Kennzahlen als auch ein Report pro Jahr entsprechend der REIDA-Methodik jederzeit und unlimitiert oft ausgegeben werden.

Kompatibilitätsprüfung 1.5 Grad-Ziel

Im CO2mpass sind standardmässig die von CREEM (CARBON RISK REAL ESTATE MONITOR) allgemein gültigen Zielpfade (GHG Scope 1-3) für den Immobilienpark Schweiz als Referenzzielpfad verfügbar. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr Immobilienportfolio regelmässig mit den Zielwerten aus dem 1.5 Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu vergleichen. Ein individueller Zielpfad für Ihr Immobilienportfolio kann nach eigenen Zielwerten zusätzlich hinterlegt werden.

Simulation des Wärme- und Strombedarfs

Bei der Berechnung werden Gebäudealter, durchgeführte Sanierungen, Flächen und Nutzungen sowie das Klima am Standort berücksichtigt. Abhängig von der Nutzung, vom Wärmeerzeuger und von vorhandenen Photovoltaikanlagen ist sichtbar, wie viel Elektrizität aus dem Stromnetz bezogen und zurückgeliefert wird.

Simulation des CO₂-Fussabdrucks

Die energetischen Kennzahlen wie die Endenergie, die CO2e-Emissionen oder die Effizienzklasse der Gebäudehülle werden nach der SIA-Norm 380 berechnet. Die Kennzahlen können nach Energieträger und Verwendungszweck aufgeschlüsselt werden. Die Bilanzierung der CO2e-Emissionen erfolgt gemäss GHG-P Scope 1-3, anhand der schweizweit gültigen Emissionsfaktoren nach KBOB 2022.

Machbarkeitsabklärungen zu Erdwärme und Wärmenetzen

Die Zulässigkeit von Erdwärmesonden kann über den CO₂mpass schweizweit abgefragt und mit weiterführenden Informationen wie Auflagen zur maximalen Bohrtiefe ermittelt werden. Mittels digitalisierten kommunalen Energieplänen wird in grösseren Schweizer Städten die Verfügbarkeit von Nah- und Fernwärmeverbunden abgeklärt.

Machbarkeitsabklärungen zu Photovoltaik

Über öffentlich verfügbare Daten werden Dach- und Fassadenflächen bezüglich ihrer Eignung für die Stromerzeugung mit Photovoltaik geprüft und das Potenzial der lokalen Solarproduktion detailliert ermittelt. Für Photovoltaik-Anlagen können neben der Erstellung von Kostenschätzungen auch mehrere Varianten in einer detaillierten Wirtschaftlichkeitsrechnung miteinander verglichen werden.

Automatisierte und manuelle Massnahmenplanung

Auf Basis des Lebenszyklus von Gebäudehülle und -technik und der Machbarkeiten am Standort wird ein Massnahmenplan über die nächsten Jahrzehnte erstellt. Die Regeln dieser Planung können über Szenarien festgelegt und die Auswirkungen entsprechend verglichen werden. Wenn eine kurz- oder mittelfristige Investitionsplanung für einzelne Liegenschaften vorhanden ist, wird diese berücksichtigt. Vorhandene Kostenschätzungen und Auslegungen sind hinterlegt.

Interaktives, automatisiertes Reporting

Die Kennzahlen einzelner Liegenschaften oder ganzer Portfolios werden interaktiv visualisiert und können gefiltert und aufgeschlüsselt werden. Alle Resultate und Grafiken lassen sich zur Verwendung in internen wie auch externen Berichten exportieren. Spezielle Auswertungen oder Darstellungsformen sind individuell anpassbar.

Reporting des Absenkpfades

Mit der Massnahmenplanung der einzelnen Liegenschaften erstellt der Compass eine Prognose für die CO2-Emissionen und den Energiebedarf des Gesamtportfolios. Unterschiedliche Szenarien können miteinander verglichen werden.

Für ökologisch und ökonomisch optimierte Immobilien. Wir beraten Sie gerne.